Freitag, 18. Mai 2018

Theremin I

Als ich vor etlichen Jahren durch die Abteilung der Instrumente im "Deutschen Museum" in München schlenderte, bin ich vor einem Nachbau des "Ur-Theremins" von RCA stehen geblieben. 

Fasziniert von der Vorstellung mit Radiowellen Musik zu machen habe ich mich entschlossen ein solches Musikinstrument nachzubauen.
Das war der Beginn zu einer Serie von Theremine die ich gebaut habe. 
Das erste stelle ich hier kurz in diesen Bildern vor.


Leider habe ich von diesem, ersten, Theremin keine besseren Fotos als diese.

 

Montag, 7. Mai 2018

Dachkapazität als Kurzwellen-Funkantenne für Autos

Schon zu Beginn der Funk-Ära wurde anstatt eines vertikalen Stabes eine Dachkapazität als Funkantenne verwendet. 






Eine derart ausgeführte Antenne hat unter anderem den Vorteil, dass damit durch Unterführungen, in Tiefgaragen und auf höhenbeschränkte Parkplätze gefahren werden kann. 
Zudem sind während der Fahrt die Signale nicht mit dem Fading beaufschlagt, das eine hin und her baumelnde Stabantenne verursacht.
In der Lotrechten Achse tritt auch keine Nullstelle im Antennendiagramm auf, wie bei den Stabantennen (interessant für NVIS-Betrieb).




Der Wirkungsgrad verschlechtert sich, wie bei allen Mobil-Antennen, mit tiefer werdender Frequenz - vor allem dann, wenn nur die Fahrzeugkarosserie als Gegengewicht verwendet wird.


P.S.: bei der von mir konstruierten Version handelt es sich um eine "Wunderantenne", weil sich darauf nach auflegen einer Matratze wunderbar schlafen lässt.

Ein Dedektor-Empfänger für den UKW Hörfunkempfang

Dieser Dedektor-Empfänger arbeitet mit seinen fünf Bauteilen (Antenne, Spule, Kondensator, Diode und Kopfhörer) als sogenannter Flankendiskriminator, der aus einem frequenzmodulierten Signal ein amplitudenmoduliertes Signal erzeugt, das durch eine Diode gleichgerichtet, im Kopfhörer hörbar gemacht wird. 


Es handelt sich hierbei um einen passiven Dedektor-Empfänger. 
Das bedeutet, dass er seine Energie nur von der gesendeten Welle bezieht.
Zum Betrieb ist keine weitere Energiequelle notwendig!


Mittwoch, 25. April 2018

Ein Gleichrichter für Röhren - Anodenspannung

Diesen Gleichrichter habe ich für den Anschluss an einen Regeltransformator gebaut. Somit lässt sich die Anodenspannung stufenlos regeln. Als Siebglied kann zwischen einen Glättungswiderstand oder einer Drossel umgeschaltet werden. Die maximale Ausgangsspannung beträgt 350 Volt bei einer maximalen Stromstärke von 1 Ampere (Widerstand) b.z.w. 0,3 Ampere (Drossel).







Zum Einsatz kam wieder einmal das bewährte Holzschachtel - Design.


 

Montag, 23. April 2018

RTX für das 2m - Band mit dem Fertigbaustein "Dorji DRA 818V"

Vergangenes Wochenende habe ich mit dem Windows - Programm "HTerm" und einem USB zu UART - Adapter den Sendeempfänger-Baustein DRA 818V programmiert. Es handelt sich dabei um ein voll einsatzbereites Sende-Empfangsmodul für den VHF-Bereich, das nur noch mit Antenne, Kopfhörer, Mikrofon und PTT-Taste ergänzt werden muss. Es war erfreulich, dass das kleine Mikrofonmodul mit eingebautem Vorverstärker ohne weitere Modifikationen angeschlossen werden kann.


The default data format is: 8 data bits, 1 stop bit, no parity and 9600 kbps data rate. 

All commands in ASCII codes start with “AT” and end with “<CR><LF>”.

Module response: +DMOCONNECT: 0 <CR><LF> 
(+DMOCONNECT: 1 means wrong syntax)

Volume:  + DMOSETVOLUME: X<CR><LF> (X= 1~8)

To configure a group of module parameters you can use this command:

AT+DMOSETGROUP=GBW,TFV, RFV,Tx_CTCSS,SQ,Rx_CTCSS<CR><LF>

e.g.: AT+DMOSETGROUP=0,145.0750,145.6750,0018,2,0000<CR><LF>

GBW: Channels space. 0=12.5 kHz; 1=25 kHz
TFV: Transmit frequency. Range: 134.0000~174.0000 MHz
RFV: Receive frequency. Range: 134.0000~174.0000 MHz. 
The frequencyes should be multiples of 12.5 kHz or 25 kHz.
Tx_CTCSS: CTCSS value in transmit. (number of code e.g.: 0012 = 100 Hz)
Rx_CTCSS: CTCSS value in receive. (number of code e.g.: 0017 = 118,8 Hz)
SQ: Squelch level (0~8). 0=monitor mode which can’t be used in scanning mode.

List of CTCSS - Numbers:


By receiving a signal the status of the squelch pin changes from high to low.

Consult the product datasheed for more informations.

Donnerstag, 19. April 2018

Donnerstag, 29. März 2018

Feldstärken Berechnung


Mit dieser Rechnung möchte ich zeigen, wie die Empfängereingangsspannung errechnet wernden kann, für den Fall, dass die Entfernung zum Sender, sowie dessen Effektive Strahlungsleistung bekannt sind.

Diese Rechenmethode stimmt für geradlinige Wellenausbreitung ohne Reflexionen.



Ich erinnere mich an ein Gespräch bei dem die Frage gestellt wurde, ob es möglich sei die Sendeleistung einer Station anhand der empfangenen Feldstärke zu errechnen. Die Frage kann nur mit einem "ja" beantwortet werden. Dazu muss der gezeigte Rechenweg in die entgegengesetzte Richtung durchgerechnet wernden.

Freitag, 2. März 2018

Ein Gehäuse für einen Regeltransformator

Schon vor längerer Zeit habe ich für einen meiner Regeltransformatoren dieses Gehäuse aus mitteldichter Holzfaserplatte (MDF) gemacht. 
Die Frontplatte, die den Regeltransformator hält, ist allerdings aus lakiertem Bakelit. 





Gramophone sound effect for the smartphone



Part list: 
2 carton beaker, 1 piece of cardboard tube, 2 piece of toilet paper and 1 piece of toothpick
 
 Assembling:
Cut a slit for the smartphone in the cardboard tube. Stick the toothpick in the middle of the tube to hold the phone on the half height of it. Form two balls with the toiletpaper and poke one in each side of the tube. Cut holes in the carton beaker and put the tube in it. Glue all together.